Vespa Babbo Event in Cologne

Zum dritten Mal waren sie nun in Köln unterwegs: Die rasenden Nikoläuse und Engel auf ihren Vespas beim Vespa Babbo Xmas Ride Out.

Am Samstag fand das dritte Vespa Babbo Event in Köln statt. Dabei trafen sich knapp zweihundert Fahrer eben dieser Gefährte in Köln am Deutzer Ufer. Von dort aus ging es im Konvoi durch die ganze Stadt. Da ich gerade kurz in Köln war, habe ich da kurz vorbei geschaut, den Auftakt des Spektakels angesehen und natürlich ein paar Fotos mitgebracht.

Von dem Event hatte ich mehr per Zufall erfahren. Irgendwer hatte es in einer der lokalen Fotogruppen bei Facebook gepostet. Dann hatte ich es zunächst vergessen. Am Samstag war ich dann aber ohnehin in Köln und es bot sich einfach an, dort einmal vorbei zu schauen.

Getroffen haben sich die Teilnehmer auf dem Kirmesplatz in Deutz, direkt am Rhein, passend zum Nikolaustag am Nachmittag des Samstags zuvor.
Nach und nach kamen dort die Fahrer aus allen Richtungen an. Es waren nicht nur Kölner dabei. Einige hatten sich auch von weiter her zu diesem Event aufgemacht. Viele hatten ihre Vespas themengerecht geschmückt. Von Tannenzweigen mit dem üblichen Schmuckwerk über Nikoläuse zu Geschenkattrappen und gar Rentierköpfen war alles vertreten. Viele hatten sogar Lichterketten angebracht.
Der ein oder andere musste allerdings noch außer der Reihe Hand anlegen, um seine Vespa in einen fahrbereiten Zustand zu bringen und dann auch erfolgreich durch Köln bewegen zu können.

Waren es nur so zwanzig bis dreißig Fahrer, als ich gegen halb drei selbst eintraf, wuchs die Gruppe schnell immer weiter an. Kurz nach drei Uhr gab es dann ein generelles Briefing. Die Fahrer spenden alle für einen guten Zweck. Zusätzlich verlosten einige Sponsoren kleine Preise unter den spendenden Teilnehmern.
Das Medieninteresse schien mir ebenfalls nicht gerade gering zu sein. Auch der WDR, KölnTV und Vertreter der Zeitungen waren anwesend.

Nach dem Vespa Babbo Briefing machte sich doch etwas Hektik breit. Und schließlich ging es los. Zunächst fuhr man am Ufer in Richtung Severinsbrücke, um von dort zurück über die Deutzer Brücke in Richtung Innenstadt fahren zu können. Und hier hatte ich die Gelegenheit an der Deutzer Freiheit die Gruppe noch einmal auf der Straße zu sehen, bevor ich selbst wieder zurück nach Siegburg fahren musste.

Die Vespa Babbo Teilnehmer fuhren noch weiter durch Köln bis sie dann ein paar Stunden später am Rudolfsplatz eintreffen sollten.

Vespa Babbo

VespaBabbo

VespaBabbo

VespaBabbo

VespaBabbo

VespaBabbo

VespaBabbo

Vespa Babbo

Vespa Babbo

Vespa Babbo

Vespa Babbo

Vespa Babbo

Vespa Babbo